Evaluation DGN-Kongress 2016

10 1055 s 0042 120383 ifn1016 4

4700 Fachbesucher, 1100 Gäste und Aussteller sowie 140 Journalisten und Medienvertreter kamen im September 2016 zum DGN-Kongress im Congress Center Rosengarten Mannheim. Unter der Leitung des Kongresspräsidenten Prof. Dr. Dr. h. c. Stefan Schwab und des Kongresssekretärs Prof. Dr. Hagen Huttner, beide Erlangen, bot die Programmkommission 550 wissenschaftliche Vorträge in 101 Sessions an, außerdem wurden 53 Fortbildungskurse mit 270 Beiträgen abgehalten. Zusätzlich präsentierten junge Wissenschaftler 350 Poster. Im DGN(forum fanden 4 Diskussionsveranstaltungen zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen statt. Auch die Jungen Neurologen boten ein umfangreiches Programm. Neben 20 Vereinen und Verbänden – Fachgesellschaften und Patientenverbänden – präsentierten sich 89 Unternehmen in der Fachausstellung, begleitet von 23 Industriesymposien.

Am Ende müssen die Fachbesucher vom Kongress profitieren, denn das primäre Anliegen ist es, neue Erkenntnisse in die neurologische Praxis zu bringen und sich unter Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, um den Patienten die bestmögliche Therapieoption bieten zu können. Aus diesem Grund wurde auch 2016 eine umfangreiche Evaluation durchgeführt: 1633 Fachbesucher, das sind 32 Prozent aller Kongressbesucher, füllten den angebotenen Fragebogen aus. Für den Gesamteindruck erhielt der DGN-Kongress auf einer sechsstufigen Skala der Schulnoten die Durchschnittsnote 1,8.

Demografie: Wer besuchte den DGN-Kongress?

45 Prozent der Befragten waren weiblich, das liegt etwas über dem Frauenanteil in der Neurologie insgesamt (2016: 43 Prozent). 88 Prozent der Befragten sind Fachärztinnen und Fachärzte, 4 Prozent befinden sich in der Aus- und Weiterbildung. In Kliniken arbeiten 53 Prozent der Evaluationsteilnehmer, aus dem niedergelassenen Bereich kommen mit 33 Prozent etwas mehr als ein Drittel der Besucher.

Bewertung: Wie zufrieden sind die Fachbesucher mit dem angebotenen Programm?

Besonders hoch war die Zufriedenheit mit der Aktualität der Themen: 46 Prozent der Teilnehmer beurteilten diese mit „sehr gut“, 48 Prozent mit „gut“. Zufrieden waren die Kongressbesucher auch mit der Auswahl der Referenten („sehr gut“: 30 Prozent; „gut“: 59 Prozent) und mit der Auswahl und Zusammenstellung der Themen („sehr gut“: 25 Prozent, „gut“: 59 Prozent). Als „gut“ stufte die Mehrheit den eigenen Erkenntnisgewinn ein (59 Prozent). Einige hätten gerne ausführlicher über die Themen debattiert: Auf die Frage, inwiefern eine Diskussion der Inhalte möglich war, antworteten nur 18 Prozent mit „sehr gut“ und 51 Prozent mit „gut“. Für 81 Prozent der Kongressbesucher hat sich die Teilnahme in der Summe gelohnt, gemessen am zeitlichen und organisatorischen Aufwand („sehr gut“: 30 Prozent, „gut“: 51 Prozent).

Kongress-App: hilfreich für ein Drittel der Besucher

Mit der Kongress-App konnten Besucher nach Themen, Referenten und Ausstellern suchen, Abstracts lesen, sich an Termine erinnern lassen, sich anhand des Raumplans orientieren und andere Teilnehmer kontaktieren. Erst etwa ein Drittel der Teilnehmer (36 Prozent, exakt so viele wie 2015) nutzte die Anwendung. Immerhin 80 Prozent davon bewerteten die App als hilfreich.

Lob für die Organisation

Seit dem Jahr 2014 organisiert die DGN den Jahreskongress mit einem eigenen Inhouse-Kongressmanagement. Sehr zufrieden waren die Befragten mit der Registrierung im Vorfeld und vor Ort: 56 Prozent empfanden diese als „sehr gut“ und 35 Prozent als „gut“.

Besser als im Vorjahr das Congress Center Düsseldorf schnitt in Mannheim das Congress Center Rosengarten als Kongressort ab: 37 Prozent der Teilnehmer bewerteten es mit „sehr gut“, 46 Prozent mit „gut“ (2015: 15 Prozent „sehr gut“, 33 Prozent „gut“). Ab 2020 wird der DGN-Kongress für mehrere Jahre im Kongresszentrum CityCube in Berlin stattfinden.

Newsletter

Erhalten Sie laufend die aktuellsten Meldungen zu den Kongressen der DGN.

captcha 

Veranstaltungsort

CCL – Congress Center Leipzig
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
www.ccl-leipzig.de