Abstracts

Online-Abstract-Einreichung (Deadline: 31. März 2017, bis 4. April 2017 verlängert)

Alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen, Abstracts für freie Vorträge, Poster und Industrieposter einzureichen.

Die Abstract-Einreichung erfolgt ausschließlich online über das Kongressportal.

Bitte geben Sie im ersten Schritt Ihre E-Mail-Adresse an. Im zweiten Schritt werden Sie gebeten, Ihren Vor- und Nachnamen einzugeben sowie ein Passwort zu vergeben.


Richtlinien Abstract-Einreichung

1. Die Abstracts können in Deutsch oder Englisch abgefasst werden und umfassen max. 500 Wörter, die Zeichenanzahl ist nicht limitiert. Die Präsentation sollte in der Sprache erfolgen, die zur Einreichung des Abstracts gewählt wurde.

2. Eingereichte Abstracts für freie Vorträge und Poster dürfen vor dem 20. September 2017 weder anderweitig präsentiert noch veröffentlicht werden. Industrieposter von Phase II-IV Studien, die direkt von Unternehmen gesponsert/durchgeführt wurden, dürfen Daten enthalten, die bereits anderweitig präsentiert und veröffentlicht wurden.

3. Bitte beachten Sie, dass nur ein Abstract pro Person als Hauptautor angemeldet werden darf.

4. Aus Gründen der Übersichtlichkeit bitten wir um eine Gliederung in die Bereiche:

  • Hintergrund
  • Ziele
  • Fragestellung
  • Methoden
  • Ergebnisse
  • Schlussfolgerungen

Hintergrund und Ziele des Abstracts sollten klar nachvollziehbar sein. Die Methoden und Ergebnisse müssen Daten enthalten und zu einer klaren Schlussfolgerung führen.

5. Sie können auswählen, ob Ihr Beitrag als freier Vortrag, als Poster oder als Industrieposter (Phase II-IV Studien, die direkt von Unternehmen gesponsert/durchgeführt wurden) präsentiert werden soll. Diese Auswahl präzisiert lediglich die gewünschte Präsentationsart und darf nicht als Garantie, dass Ihr Beitrag in diese Präsentationsform eingeteilt wird, missverstanden werden. Die Zahl der freien Vorträge ist limitiert, und die Entscheidung hierüber obliegt allein dem wissenschaftlichen Programmkomitee.

6. Bilddateien können in den Formaten JPG und GIF in die Word-Datei eingebunden werden, maximal 1 MB pro Bild. Reichen Sie zu einem Beitrag nicht mehr als drei Grafiken ein und bezeichnen Sie diese mit Abb.1, Abb.2 etc. im Abstract-Text. Beachten Sie bitte, dass Ihre Grafik eine Mindestbreite von 640 Bildpunkten (Pixel) haben muss.

7. Die Verantwortung für die Klärung eventueller Urheberrechte Dritter bezüglich der Inhalte des Abstracts liegt bei den Autoren. Somit gewährleisten die Autoren, dass auf sämtlichen Abbildungen, Tabellen etc. keine Rechte Dritter liegen, die einer Veröffentlichung entgegenstehen. Nach Einreichung des Abstracts erfolgt der Transfer des Copyrights an die Deutsche Gesellschaft für Neurologie. Die Rechte an den Abstracts verbleiben bei der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, die sich die weitere Publikation (z. B. im Online-Programm, in der Kongress-APP oder im zitierfähigen eBook) vorbehält. Bitte beachten Sie, dass das Abstract in der eingereichten Form veröffentlicht wird und keine Korrektur vorgenommen werden kann. Gegebenenfalls behält sich der Veranstalter vor, fehlerhafte Abstracts ohne Rücksprache abzuändern.

8. Nach erfolgreicher Einreichung Ihres Abstracts erhalten Sie automatisch eine E-Mail-Bestätigung mit der Referenznummer Ihres Abstracts.

9. Die Person, die das Abstract eingereicht hat, wird bis Ende Mai 2017 per E-Mail benachrichtigt, ob das eingereichte Abstract angenommen wird oder nicht. Die gesamte Korrespondenz erfolgt über die Person, die das Abstract einreicht, nicht mit dem Referenten.

10. Die Akzeptanz eines Beitrages zieht eine verbindliche kostenpflichtige Anmeldung des Referenten zum Kongress nach sich. Das Einsenden eines Abstracts ersetzt nicht die reguläre kostenpflichtige Anmeldung zur Kongressteilnahme.

11. Wird das angenommene Abstract unentschuldigt nicht auf dem Kongress präsentiert, so kann der Erstautor für den nächsten Kongress der DGN keine Beiträge anmelden.


Abstract-Kategorien

1. Zerebrovaskuläre Erkrankungen / Stroke & Blutungen: ICB, SAB
2. Multiple Sklerose
3. Autoimmunerkrankungen in der Neurologie: andere als Multiple Sklerose, Leukodystrophien
4. Neuroinfektiologie (einschl. Neuro-AIDS)
5. Bewegungsstörungen: Parkinson-Syndrome
6. Bewegungsstörungen: andere als Parkinson-Syndrome
7. Neurogenetik
8. Schmerz
9. Motoneuronerkrankungen
10. Muskelerkrankungen
11. Erkrankungen von Kleinhirn, Hirnstamm und Rückenmark
12. Peripheres Nervensystem und seine Erkrankungen
13. Neuroonkologie
14. Schlafmedizin in der Neurologie
15. Epilepsie
16. Plastizität und Rehabilitation
17. Altern und demenzielle Erkrankungen
18. Leitlinien / Evidenzbasierte Medizin / Ökonomie / Epidemiologie / Qualitätsevaluation
19. Bildgebung: klinisch und experimentell (einschl. Ultraschall)
20. Neuropsychologie / Verhaltensneurologie / Kognition
21. Neue Konzepte der Hirnfunktion u. Hirnfunktionsstörung (einschl. Zentrale Motorik)
22. Stimulationsverfahren in der Neurologie / Tiefe Hirnstimulation
23. Experimentelle Neurologie, Translationale Modelle in der Neurologie
24. Interessante Fälle
25. Neurointensivmedizin
26. Neurotraumatologie
27. Ethik / Geschichte der Neurologie
28. Hirntod

 

Newsletter

Erhalten Sie laufend die aktuellsten Meldungen zu den Kongressen der DGN.

captcha 

Veranstaltungsort

CCL – Congress Center Leipzig
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
www.ccl-leipzig.de