Hinweise für Posterautoren

  • Veröffentlichung Abstracts

    Alle angenommenen Abstracts werden auf der Kongresswebsite als zitierfähiges eBook veröffentlicht. Mit Einreichen eines Abstracts stimmen Sie der Veröffentlichung der Daten im Online-Programm und im Abstract eBook zu.
  • Posterausstellung, Posterdesk

    Die Posterausstellung ist auf zwei Foyers des Congress Center Leipzig aufgeteilt:

    - Poster im Foyer Ebene 0 und im Foyer Ebene +1
    - Industrieposter im Foyer Ebene 0

    Dort können Sie am jeweiligen Posterdesk Ihre Posternummer in Erfahrung bringen und ggf. noch Anbringungsmaterial nachordern.

  • Definition

    Poster: Freie Poster zu allen Abstract Kategorien

    Industrieposter: Poster zu Phase II-IV Studien, die direkt von Firmen gesponsert/durchgeführt wurden

  • Nummerierung/Anbringung

    Ihre Posternummer können Sie in diesem PDF erfahren oder dem Hauptprogramm entnehmen sowie am Posterdesk vor Ort erfragen.
    Die Abstractnummer entspricht nicht der Posternummer.
    An der mit der Posternummer gekennzeichneten Posterwand wird Befestigungsmaterial zum Anbringen für Sie bereitgestellt. Wenn Sie weiteres Befestigungsmaterial benötigen, können Sie sich gern an die Mitarbeiter am Posterdesk wenden.
  • Posterformat und Gliederung

    Für die Poster steht jeweils eine Fläche von 2,00 m Höhe und 0,95 m Breite zur Verfügung, es empfiehlt sich ein Poster im Hochformat DIN A0. Für die optische Gestaltung (z. B. Schriftart, Schriftgröße etc.) gibt es keine Vorgaben.


    Bitte übernehmen Sie jedoch folgende Gliederung (*Pflichtangaben) für Ihr Poster:

    Titel*

    Autoren*

    Institutionsangaben*

    Hintergrund

    Ziel(e)

    Fragestellung(en)

    Methode(n)

    Ergebnis(se)

    Schlussfolgerung(en)

    Disclosure / Declaration of Interest*

  • Auf- und Abhängung

    Anbringung der Poster:

    Mittwoch, 20. September 2017, ab 09:00 Uhr – Donnerstag, 21. September 2017, bis 09:00 Uhr

    Abhängung der Poster:

    Freitag, 22. September 2017, ab 13:30 Uhr – Samstag, 23. September 2017, bis 14:00 Uhr

    Poster die nach Ablauf des vorgenannten Zeitfensters noch hängen sollten, werden entsorgt. Eine Einlagerung bzw. Aufbewahrung ist leider nicht möglich.

  • Posterführungen

    Die Poster (nicht die Industrieposter, siehe weiter unten) werden in zwei klassischen Posterführungen (Moderation jedes Posters durch Vorsitzende) präsentiert:

    Donnerstag, 21. September 2017: 12:30 – 14:30 Uhr

    Freitag, 22. September 2017: 11:30 – 13:30 Uhr

    Als Posterautor sind Sie gebeten, in der angegebenen Posterführung (die Zuordnung erfahren Sie mit Bestätigung der Annahme Ihres Posters) die gesamte Zeit anwesend zu sein.
    Für die Posterpräsentation stehen Ihnen maximal 5 min inkl. Diskussion (3 min Präsentation + 2 min Diskussion) zur Verfügung.

    In der ersten Stunde der jeweiligen Posterpräsentation finden keine parallelen Veranstaltungen im wissenschaftlichen Programm statt.

    Für die Industrieposter gibt es keine moderierten Posterführungen. Die Autoren werden gebeten, während der gesamten Zeit der Posterführung an Ihrem Poster anwesend zu sein und dazu ggf. Fragen zu beantworten.

  • Posterpreise

    Die DGN vergibt jedes Jahr pro Posterthema einen Posterpreis (gilt nur für freie Poster). Für jedes Posterthema gibt es verantwortliche Vorsitzende, die den Preisträger auswählen.

    Der Posterpreis beinhaltet die kostenfreie Kongressteilnahme sowie einen Reise- und Übernachtungszuschuss von max. 350 EUR für den nächsten Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. Der Reisekostenzuschuss wird nach dem Kongress unter Vorlage von Originalbelegen per Überweisung ausgezahlt.

    Sollten Sie als Posterpreisträger zudem noch Anspruch auf andere Förderungen im Folgejahr (Abstracterstautor, Kongressstipendium) haben, so wird Ihnen nur die höchste Form der Förderung gewährt. Eine doppelte Förderung Ihrer Teilnahme ist ausgeschlossen.

    Die Preisträger erhalten nach dem Kongress eine Urkunde per Post und werden darüber hinaus namentlich und mit Postertitel im "Forum neurologicum" der Zeitschrift "Aktuelle Neurologie" sowie auf der Kongress-Website veröffentlicht.

    Seit 2016 gibt es das Posterpreisträger-Symposium in dem ausgewählte Posterpreisträger des letzten Jahres einen Vortrag über die prämierte Arbeit halten. Diese Premiere soll zur Regel werden: Stets sollen ausgewählte Posterpreisträger des Vorjahres auf dem folgenden Kongress diese Vortragsoption erhalten. Wir kontaktieren Sie kurz nach dem Kongress, ob Sie zu den ausgewählten Preisträgern gehören, die auf dem Kongress 2018 in Berlin einen Vortrag halten dürfen.

  • Symposium der Posterpreisträger des Vorjahres

    Ausgewählte Posterpreisträger des Jahres 2016 in Mannheim erhalten in Leipzig 2017 die Möglichkeit, ihre Forschungsarbeit auf einem eigenen Posterpreisträger-Symposium vorzustellen. Die Programmkommission will mit dieser Initiative die Arbeit insbesondere des klinischen Forschungsnachwuchses würdigen und ihr mehr Raum und Aufmerksamkeit in der Fachöffentlichkeit einräumen. Die Vorsitzenden des Symposiums sind Frau Prof. Dr. Wildemann (Vorsitzende der Posterkommission) und Prof. Dr. Claßen(DGN-Kongresspräsident 2017). Beide bitten die Fachbesucher, zahlreich zu den Präsentationen dieser hochaktuellen Forschungsarbeiten zu erscheinen. Diese Premiere soll zur Regel werden: Stets sollen ausgewählte Posterpreisträger des Vorjahres auf dem folgenden Kongress diese Vortragsoption erhalten.

  • Erklärung zu möglichen Interessenskonflikten

    In Anlehnung an internationale Standards bei der Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten müssen die Posterreferenten und alle Co-Autoren eine Erklärung über ihre geschäftlichen, persönlichen und/oder materiellen Beziehungen zu Industrieunternehmen, Consulting-Unternehmen oder Kostenträgern bzw. Trägern von medizinischen Einrichtungen im Zeitraum 1. September 2016 bis zum diesjährigen Kongress abgeben. Die Erklärung muss am Ende des Posters gut sichtbar abgegeben werden, damit die Teilnehmer wissen, zu wem evtl. Geschäftsbeziehungen unterhalten werden und damit evtl. ein Interessenkonflikt vorliegen könnte.

    Variante 1: „Ich erkläre hiermit, dass ich seit dem 1. September 2016 keine geschäftlichen, persönlichen oder materiellen Beziehungen zu Industrieunternehmen, Consulting-Unternehmen oder Kostenträgern bzw. Trägern von medizinischen Einrichtungen unterhalten habe.“

    Variante 2: „Ich erkläre hiermit, dass ich seit dem 1. September 2016 geschäftliche, persönliche oder materielle Beziehungen zu den folgenden Industrieunternehmen, Consulting-Unternehmen oder Kostenträgern bzw. Trägern von medizinischen Einrichtungen unterhalten habe oder gegenwärtig unterhalte: Name des Unternehmens // Art der Beziehung“

  • 1

 

Newsletter

Erhalten Sie laufend die aktuellsten Meldungen zu den Kongressen der DGN.

captcha 

Veranstaltungsort

CCL – Congress Center Leipzig
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
www.ccl-leipzig.de